Direkt zum Inhalt

Vortrag zur laufenden Ausstellung über Hasankeyf

Hasankeyf, antike Stadt im Tigristal in Türkei-Kurdistan, Zeugin von ca. 12 000 Jahren Menschheitsgeschichte soll im Zuge des Ilisu-Staudammprojekts geflutet werden. Für 70 000 Menschen bedeutet das: Umsiedelung. Nachdem deutsche, österreiche und schweizerische Kreditbürgschaften wegen schwerwiegender ökologischer, sozialer etc. Probleme ausgestiegen sind, verfolgt die türkische Regierung das Projekt nunmehr aus eigener Kraft weiter.
Über den Stand des Staudammprojekts und den Widerstand dagegen berichtet Heike Drillisch, führendes Mitglied von „Gegenströmung“, der Ilisukampagne in Deutschland.

Eintritt frei - Spenden erwünscht!

Ort:

Club Voltaire

Kleine Hochstraße 5

60313 Frankfurt am Main

Date
-

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.