Direkt zum Inhalt

Oriental Lady Aynur Zwischen kurdischer Tradition und modernen europäischen Klängen


Meditative Klänge verschiedener Folklore-Instrumente und eine bezaubernde Stimme werden in den beiden Konzerten der kurdischen Sängerin Aynur Dogan zu hören sein. 1975 in der hauptsächlich von Kurden besiedelten südöstlichen Provinz Tunceli in der Türkei geboren, singt Aynur Lieder sowohl in türkischer als auch in kurdischer Sprache. »Schon allein die Tatsache, dass ich in kurdischer Sprache singe, ist ein Statement für sich«, sagt Aynur. Die Sängerin ist keineswegs auf öffentliche politische Diskussionen aus, denn die Musik steht bei ihr absolut im Vordergrund, aber sie ist sich natürlich bewusst, dass die türkische Regierung mit ihrer Karriere nicht allzu glücklich ist. Das liegt daran, dass in der Türkei genauso wie im Iran und in Syrien die Kurden in besonderem Maße unter der gewalttätigen Unterdrückung ihres Volkes leiden mussten und die kurdische Sprache in den 1980er Jahren in der Türkei sogar verboten wurde. Die Lieder auf ihrem neuesten Album »Rewend«, zu Deutsch »Nomadin«, von 2010 beinhalten Liebes- und Klagelieder, die bisweilen auch einen jazzigen Sound aufweisen. Aynur ließ sich für die CD von kurdischen Liedern inspirieren, indem sie verschiedene türkische Regionen bereiste, in denen Kurden leben. Ihr Ziel war es, die gemeinsame Gefühlswelt und die Seele ihres Volkes zu erfassen, so wie sie sich in verschiedenen Kommunen der kurdischen Bevölkerung ausdrückt. Mystische Klänge durchziehen das Album »Rewend«, Klänge, die Aynur gekonnt mit ihrer charismatischen Stimme kombiniert und um Einflüsse aus der Weltmusik behutsam gegenüber den Überlieferungen bereichert. Ihre musikalische Suche veränderte sie dabei anscheinend selbst, wenn sie sagt: »Meine Seele ist ein Nomade geworden, weder ein Ort noch die Zeit können meine einsame Seite verbergen.«

Hier sehen Sie Ausschnitte von ihrem Auftritt in Nürnberg:

Date
-

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.